ZUTATEN

3
altbackene Brezen
125 ml
warme Milch
1
Ei
0,5 EL
Rosinen
2
Schalotten
2 EL
Butter
1 Bund
gehackte Petersilie
abgeriebene Schale von einer Zitrone
Salz und Pfeffer
1 Msp.
Paprikapulver scharf
0,5 TL
Paprikapulver edelsüß
1 großes
Brathähnchen ca. 1,6 kg
3 EL
Pflanzenöl
1
Von den Laugenbrezeln das grobe Salz etwas abkratzen, dann in schmale Scheiben schneiden. Die Milch mit dem Ei verquirlen und die Brezelscheiben damit übergießen, die Rosinen dazugeben und kurz durchmischen. Mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. 20 Minuten ruhen lassen.
2
Die Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten darin glasig schwitzen. Petersilie und Zitronenschale dazugeben, kurz durchschwenken und zu der Brezelmasse geben. Mit Salz, Pfefffer und beiden Paprika-Pulver Sorten würzen, gut durchkneten und mit den Gewürzen noch einmal kräftig abschmecken
3
Das Hähnchen innen und außen ausspülen und trocken tupfen. Den Hals abtrennen und die Öffnung mit Spießchen verschließen. Das Hähnchen innen mit etwas Salz und Pfeffer einreiben. Die Brezelmasse prall in das Hähnchen einfüllen, die zweite Öffnung nicht verschließen, so dass auch Füllungs austreten und mitbraten kann. Das Hähnchen rundherum mit Öl einstreichen, mit Salz, Pfeffer und den beiden Paprika-Pulver Sorten würzen. Das Hähnchen auf den eingeölten Rost setzen, darunter die Fettpfanne in den auf 220°C vorgeheizten Backofen schieben und ca. 30 Minuten garen, Temperatur eventuell noch einmal reduzieren. Das Hähnchen während des Garens immer wieder mit dem Bratenfonds aus der Fettpfanne übergießen. Das gegarte Brathähnchen mit der Füllung servieren.

About The Author

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.